Kölner Büro für Faunistik
Sie sind hier: Startseite » Termine

Termine

2014

Herbstseminar der ARGE Grundbesitzer

„Ökopunkte / Ökokonto – Welche Nutzungsmöglichkeiten gibt es für den Land- und Forstwirt?“
Herbstseminar der Arbeitsgemeinschaft der Grundbesitzerverbände e.V.
17./18. November 2014 in Kassel
Vortrag Dr. Claus Albrecht: „Die Eingriffsregelung und ihre Perspektiven für den Grundbesitzer. Grundlagen und praktische Erfahrungen auf dem Weg zum Ökokonto“

2012

31.08.2012: Eröffnung der Forschungsstelle Rekultivierung im Forum TerraNova.
Dr. Thomas Esser: Vortrag zur Eröffung der Forschungsstelle Rekultivierung am neuen Standort.

Artenschutz und Eingriffsregelung: Tagung am 29. März 2012 in der Andreas-Hermes-Akademie in Bonn-Röttgen
Veranstalter: Stiftung Rheinische Kulturlandschaft
Vortrag Dr. Claus Albrecht: "Beispiele für fachliche Anforderungen an produktionsintegrierte Maßnahmen für den Artenschutz in der offenen Agrarlandschaft"

2010

Bergakademie Technische Universität Freiberg
09. bis 11. Juni 2010
Fachkolloquium 5: Rekultivierung im Bergbau
Vortrag Dr. Claus Albrecht: "Artenvielfalt in der Rekultivierung - Beispiele aus dem Rheinischen Braunkohlenrevier"

2009

Energielandschaft - Land schaf(f)t Energie
Rekultivierungskongress 2009
27.08. - 28.08.2009 in der Stadthalle Erkelenz
Dr. Thomas Esser: Hauptvortrag - "Artenvielfalt in der Energielandschaft - Rekultivierung und Naturhaushalt"

2006

22. September 2006: Umsetzung Europäische Wasserrahmenrichtlinie in Nordrhein-Westfalen – Vortragsveranstaltung mit Podiumsdiskussion
Vorträge:
Neuausrichtung der Wasserpolitik in Nordrhein-Westfalen
Dr. Alexander Schink
Staatssekretär im Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen
Europäische Wasserrahmenrichtlinie -
Vergleichende Studie zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie
Dr. Thomas Esser,
Kölner Büro für Faunistik
Podiumsdiskussion:
Dr. Alexander Schink
Staatssekretär im Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft, Naturschutz und Verbraucherpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen
Friedhelm Decker
Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-
Verbandes e.V.
Franz-Josef Elberich
Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Wasser- und Boden-Verbände Westfalen-Lippe
Friedrich-Heinrich Freiherr von der Leyen Sprecher des Arbeitskreises
für Hochwasserschutz und Gewässer in
Nordrhein-Westfalen
Dr. Wolfgang Willmann
Geschäftsführer der Südwestfälischen
Industrie und Handelskammer zu Hagen
Dr. Peter Queitsch
Hauptreferent des Städte- und Gemeindebundes
Nordrhein-Westfalen

26. September 2006: "Flexiblere Ausgleichsflächenregelungen für Schleswig-Holstein"
Dr. Thomas Esser, Kölner Büro für Faunistik, sowie Michael Stellet, Ministerialrat und Referatsleiter Umwelt im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, nehmen hierzu Stellung und stehen für Fragen und eine Diskussion zur Verfügung. Dienstag, 26. September 2006, 18.00 - 20.00 Uhr, Golf & Country Club Brunstorf, Am Golfplatz, 21524 Brunstorf.

25. - 26. September 2006: 32. Sitzung der DAVVL-Arbeitsgruppe Flughafenökologie (Deutscher Ausschuss zur Verhütung von Vogelschlägen im Luftverkehr) am Flughafen Hahn
Vortrag: Zur Eignung von Flughafenflächen als EU-Vogelschutzgebiet" (Dr. C. Albrecht, Kölner Büro für Faunistik)

18. Oktober 2006: „Runder Tisch" zum Projekt "Leitbildentwicklung Andisleben" auf dem Betrieb der Geratal Agrar GmbH in Andisleben (Thüringen)
Einführung:
Dr. Andreas Frangenberg, FNL
Vorstellung der Vorgehensweise und Planungen auf dem Betrieb: Dr. Claus Albrecht, Kölner Büro für Faunistik
Einschätzung und Stellungnahme des Betriebsleiters: Mathias Döring

2005

21. April 2005: Presseveranstaltung: Lebendige Natur bei Nacht - artenreiche Feldflur durch nachhaltige Landwirtschaft. Presseveranstaltung zum Gemeinschaftsprojekt "artenreiche Feldflur" der RWE Power AG, der FNL und der Forschungsstelle Rekultivierung im ehemaligen Braunkohlentagebau "Fortuna-Garsdorf".

13. April 2005: Praxis-Seminar „Neue Wege der Eingriffsregelung und wirtschaftlicher Ausgleich für FFH-Gebiete“ im Stift Ehreshoven, Engelskirchen. Vortrag Dr. Albrecht: Die Folgen der Ausweisung von Natura 2000 Gebieten in NRW.

2004

13. Juli 2004: Fachveranstaltung "Biodiversität in der Kulturlandschaft - Praxiserfahrungen mit freiwilligen und gesetzlichen Regelungen" im Wissenschaftszentrum Bonn. Vortrag Dr. Albrecht: Ein Leitfaden zur Bewertung landwirtschaftlicher Betriebsflächen nach naturschutzfachlichen Aspekten

02. November 2004: Forum Natura 2000 – Probleme und Folgen für Schleswig-Holstein
Einführung von
Dr. THOMAS ESSER, Büro für Faunistik, Köln
auf dem Podium:
REINHOLD von EBEN-WORLÉE, Geschäftsführer Worlée-
Chemie GmbH, Hamburg
STEPHAN GERSTEUER, Bauernverband S.-H. e.V.
Dr. TILMANN GIESEN, AK Eigentum und Naturschutz
HARALD HEUER, Bürgermeister der Stadt Lauenburg
INGO LUDWICHOWSKI, NABU Schleswig-Holstein
StS PETER KNITSCH, Ministerium für Umwelt, Naturschutz
und Landwirtschaft
FRAUKE TENGLER, MdL, Vorsitzende des Umweltauschusses
des Schl.-Holst. Landtages.
in der Hermann Ehlers Akademie, Kiel

2003

20. Februar 2003: Veranstaltung „Artenschutz und intensive Landwirtschaft – nachhaltige Wege zum Erfolg“ der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. in Gerbstedt (Sachsen-Anhalt)

07. Mai 2003: Die Aufgaben und das Selbstverständnis der nach § 29 BNatSchG anerkannten Naturschutzverbände – Chancen und Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit dem Grundbesitz. Veranstaltung des Verbands der Grundbesitzverwaltungen Nordrhein-Westfalen in Münster.

09. bis 10. Mai 2003: Umsetzung der FFH-Richtlinie. Auswirkungen für die Land- und Forstwirtschaft in der Praxis. Seminar der ALFB Sachsen und Thüringen e.V. im Bildungszentrum Nossen in Nossen

17. Mai 2003: Landesdelegiertenversammlung des Landesjagdverbandes Sachsen-Anhalt e.V. in Wernigerode / Harz. Vortrag: Artenschutz und intensive Landwirtschaft - Möglichkeiten und Perspektiven.

01. bis 05. Juli 2003: Workshop im Rahmen des Weltbank-Projekts Biodiversity and Natural Resource Management in Igneada, Kirklareli, Türkei. 1. Juli 2003: Vortrag von Dr. Thomas Esser: Principles of Biodiversity Integration Planning in Germany - Integration der Biodiversität in die (Forst-) Planung in Deutschland.

22. bis 23.September 2003: Landinanspruchnahme und Wiedernutzbarmachung - Leitbilder für neue Landschaften. Kongressveranstaltung in Schloss Dyck / Kreis Neuss. Eine Veranstaltung der RWE Rheinbraun AG und der Forschungsstelle Rekultivierung